Was tut sich bei den Ampelschaltungen?

Bei einer Begehung des Stadtteils wurde festgestellt, dass die Grünzeiten an den Fußgänger-Überwegen im Bereich Reinsburg- und Rotenwaldstraße sehr kurz sind. Bei der Bushaltestelle Westbahnhof z. B. nur 9 Sekunden.

Die Stadtverwaltung weist in der Antwort auf die Anfrage darauf hin, dass zur Grünzeit noch eine sogenannte „Räumzeit“ hinzukommt. Während der Räumzeit hat der Autoverkehr nach wie vor Rot. Am Westbahnhof sind dies 11 Sekunden, so dass zur Überquerung insgesamt 20 Sekunden zur Verfügung stehen.

Da auch diese Zeiten evtl. als zu knapp empfunden werden, wurden vor einiger Zeit stadtintern höhere, über den Richtlinienwerten liegende Mindestgrünzeiten für neue Planungen vorgeschrieben. Für den Überweg Reinsburgstraße / Bismarckstaffel / Klugestraße ist beabsichtigt, die Grünzeit kurzfristig auf 12 Sekunden zu erhöhen.

An der Hauptverkehrsachse Rotenwaldstraße soll zur Verminderung von Feinstaub- und Stickoxid-Ausstoß auf Steigungsstrecken die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 auf 40 km/h herabgesetzt werden. Damit müssen auch die grüne Welle und somit die Signalprogramme überarbeitet werden. In diesem Zusammenhang will man sich auch die Fußgängergrünzeiten anschauen. Allerdings steht für diese Maßnahme bisher noch kein Zeitpunkt fest.