KommmiT – Kommunikation mit intelligenter Technik

Bei unserem Treffen am 12. Oktober 2017 wurde das Projekt „KommmiT“ vorgestellt.

Kommunikation mit intelligenter Technik – dieser Begriff steckt hinter dem Projektnamen „KommmiT“. Ein Ziel ist es, mithilfe moderner Technologien Zugang zu Informationen, zu Freizeitangeboten und Dienstleistungen anzubieten. Gerade für ältere Menschen in Stuttgart kann das den Alltag erheblich erleichtern und sie dabei unterstützen, am sozialen Leben im Quartier teilzunehmen. Das Projekt ist vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und läuft von November 2015 bis Oktober 2020.

Das Projekt KommmiT stellt Seniorinnen und Senioren in Stuttgart auf komfortable Weise Informationen zum Alltag und zu Veranstaltungen im Stadtteil zur Verfügung. Auch erleichtert es ihnen, mit anderen Menschen
in Kontakt zu bleiben. KommmiT funktioniert über eine App für Tablet ­Computer. In der App werden Informationen zu unterschiedlichen Themen angezeigt. Man kann E-­Mails schreiben, Kurznachrichten versenden und auch mit Bildübertragung telefonieren. An einem digitalen „Schwarzen Brett“ können sich alle Teilnehmenden austauschen, Gemeinschaftsaktivitäten und Veranstaltungsvorschläge einbringen.

KommmiT-­Begleiterinnen und ­-Begleiter unterstützen die Seniorinnen und Senioren und führen sie individuell in die neue Technik ein. In der ersten Projektphase wird ein Servicenetz für die Stadtteile Stuttgart Mitte, Süd, West und Nord entwickelt. Später folgt der nördliche Außenbezirk mit den Stadtbezirken Feuerbach und Zuffenhausen sowie die Neckarvororte (mit Bad Cannstatt, Untertürkheim, Obertürkheim, Wangen und Hedelfingen). Ziel ist es, das Konzept später auf andere Regionen, insbesondere auch im ländlichen Bereich, übertragen zu können.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.kommmit.info.
Den KommiT-Info-Flyer können Sie hier herunterladen (PDF-Datei).